Referenzen + Links

Die wichtigsten Referenzen für die Entstehung von Ewiges Sein:

Systembiologie / Selbstorganisation:

Ein wunderschönes Video über die Welt als Netzwerk
Fritjof Capra and Pier Luigi Luisi introduce their book “The Systems View of Life: a Unifying Vision”

Capra, Fritjof, Lebensnetz – Ein neues Verständnis der lebendigen Welt
Das Buch zum Thema Selbstorganisation von Leben – in Kapitel 5 beim Thema Dissipative Strukturen hatte ich mein aha-Erlebnis, wie scheinbar aus Nichts Leben entstehen kann.

Kosmologie:

Smolin, Lee, Warum gibt es die Welt? – Die Evolution des Kosmos
In seinem Epilog findet Smolin eine Metapher für das Universum: Es ist eine Stadt; Zitat: „… eine nicht endende Konstruktion von Neuem aus Altem. Keiner hat die Stadt gemacht; es gibt keinen Stadtmacher … . Wenn sich eine Stadt selbst erschaffen kann, warum kann das Gleiche nicht auch für das Universum gelten?“.
Zitat aus der Rezension von Gerhard Börner:
„Smolin entwickelt seine Idee der „natürlichen kosmischen Auslese“ – eine Analogie zur Darwinschen Theorie der Evolution: Könnten nicht die genaue Abstimmung der Naturkonstanten, die für unser reich strukturiertes Universum eine notwendige Voraussetzung ist, oder gar die physikalischen Gesetze selbst Resultat eines Entwicklungsprozesses sein? Die Idee unterstellt – wider alle bisherige Physik –, dass die Naturgesetze selbst veränderlich seien; und die einzige Stelle, an der eine solche Veränderung stattfinden kann, ist in den Schwarzen Löchern, beim unaufhaltsamen Sturz der Materie in eine Singularität.“

Penrose, Roger, Zyklen der Zeit – eine neue ungewöhnliche Sicht des Universums
Penrose erklärt warum, obwohl die Entropie unseres Universums stetig zunimmt (mit der Gravitation als einzigem „Gegner“), an dessen Ende doch wieder ein neues Universum entstehen kann.
Zitat aus der Rezension von Wolfgang Steinicke:
„In der Kombination von Allgemeiner Relativitätstheorie und Thermodynamik steckt für ihn das Potenzial für eine „neue ungewöhnliche Sicht des Universums“. Seine Behauptung: Die ewige Expansion kommt zu einem „Ende“, und mit einem Urknall wird ein neues Universum geboren. Das impliziert eine zyklische Folge von Weltzeitaltern (Äonen).“

Lorenz, Konrad, Die Rückseite des Spiegels – Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens
Mein aha-Erlebnis als Jugendlicher: Der Mensch unterscheidet sich vom Tier (nur) aufgrund seiner Fähigkeit, objektunabhängig Informationen an nachfolgende Generationen weiterzugeben. Vor wenigen Jahren erst habe ich die Tragweite dieses Unterschieds in vollem Umfang begriffen.
Zitat aus Wikipedia:
„[Die] reflektierende Selbsterforschung der menschlichen Kultur ist im Verständnis von Konrad Lorenz nur möglich, wenn der Mensch die biologische Grundlage erkennt, die sein geistiges Sein und seine Kultur erst hervorgebracht hat, und er diesen natürlichen Vorgang nicht übernatürlich begründet und dadurch verdeckt.“

Rees, Martin, Just six numbers – The deep forces that shape the universe
Rees erklärt, wie exakt die Naturkonstanten auf einander abgestimmt sind, damit unser Universum lebensfreundlich ist.
Zitat aus einem Auszug des Textes:
„These six numbers constitute a ‘recipe’ for a universe. Moreover, the outcome is sensitive to their values: if any one of them were to be ‘untuned’, there would be no stars and no life. … We could only have emerged (and therefore we naturally now find ourselves) in a universe with the ‘right’ combination. This realization offers a radically new perspective on our universe, on our place in it, and on the nature of physical laws.“
Passend dazu eine schöne übersichtliche Seite, die die (scheinbaren) Unwahrscheinlichkeiten der Entstehung unseres Universums und des komplexen Lebens zusammenfasst:
The incredibly precise design of our universe
Allerdings stimme ich natürlich nicht mit der Schlussfolgerung am Ende der Seite überein, aber dafür habe ich ja Ewiges Sein geschrieben 😉

Quantenmechanik:

Camejo, Silvia A., Skurrile Quantenwelt
Wen einige mathematische Formeln nicht abschrecken, erhält leicht verständliche Erklärungen zur Quantenphysik (Schrödingers Katze, Bell’sche Ungleichung, etc.).
.

Weitere interessante Webseiten für wissenschaftlich Interessierte:

Spektrum der Wissenschaft

Spektrum der Wissenschaft – Teilchenphysik

Quanten.de Diskussionsforum

astronews – Aktuelles über Astronomie & Kosmologie

scinexx – Aktuelles über Astronomie & Kosmologie

Max-Planck-Gesellschaft – Biologie & Co.

Die vier Naturkräfte – einfach erklärt

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen